Gracie Connection 2.0

[Deutsch unten]

Almost exactly 25 years ago, in February 1995, one of my first articles in German language about Gracie Jiu-Jitsu appeared, which was published by the martial arts magazine KICK. When I think back today, a lot has changed, but the love and passion for Gracie Jiu-Jitsu is the same, even if I have a crisis now and then.

In my opinion, Gracie or Brazilian Jiu-Jitsu, as opposed to back then, has changed not only for the better! For me, Gracie Jiu-Jitsu was and is not just self-defense, but like other martial arts I have learned in my life, it gives me strength, confidence, and peace. Thanks to the martial arts, I am very much in balance today.

This morning I held the above-mentioned KICK article entitled “The Gracie Connection” in front of me and had just scanned it as I was about to post it to our Gracie Concepts Facebook page. Yes, I am also looking for new (useful) activities during the time of the coronavirus, so that my sofa can rest from time to time! As I leave the article again, I asked myself: would I write it today the same way I wrote it over 25 years ago? At what points would the information I gave then be written differently? I love this game of “then and today”, because after so many years each of us collects so many new things.

So, what you have in your hands right now is exactly such a revision. You can find the old text here in cursive, so that you can read the new and the old version yourself…

Vor ziemlich genau 25 Jahren, im Februar 1995, erschien einer meiner ersten auf Deutsch verfassten Artikel über das Gracie Jiu-Jitsu, welches von der Fachzeitschrift KICK publiziert wurde. Wenn ich heute zurückdenke, dann hat sich bei uns schon einiges getan, aber die Liebe und Leidenschaft zum Gracie Jiu-Jitsu ist genau gleich, auch wenn ich ab und zu mal eine Krise habe.

Das Gracie bzw. Brazilian Jiu-Jitsu, im Gegensatz zu damals, hat sich meiner Meinung nach nicht nur zum Gute verändert! Für mich war und ist das Gracie Jiu-Jitsu nicht nur eine Selbstverteidigung. Im Gegenteil, so, wie es auch andere Kampfkünste tun, die ich in meinem Leben erlernen durfte, vermittelt allesamt Lebensstärke, Selbstsicherheit und Ausgleich. Dank den Kampfkünsten lebe ich heute sehr ausgeglichen.

Heute Morgen hielt ich den besagten KICK-Artikel mit dem Titel «Die Gracie Connection» vor mir, welchen ich gerade eingescannt hatte, um ihn auf unsere Gracie Concepts-Facebook-Seite zu posten. Ja auch ich suche mir – in Zeiten des Coronavirus – neue (nützliche) Beschäftigungen, damit ab und zu mal mein Sofa zur ruh kommt!

Bei Lesen des damaligen Artikels, fragte ich mich: Würde ich heute genauso schreiben, wie vor über 25 Jahren? An welchen Stellen würden die Informationen, die ich damals verfasste, anders schreiben? Ich liebe dieses Spiel des «Heute und Damals», denn nach so vielen Jahren sammelt jeder von uns so vieles Neues.

Was ihr also gerade in euren Händen hält, ist genau eine solche Überarbeitung. Den alten Text findet ihr hier in “Kursiv”, damit ihr auch gleich selbst die neue und alte Version lesen und vergleichen könnt.

Published by Franco Vacirca

Martial Arts and Self-defense Instructor since 1989, Consultant, Author, and Public Speaker. My goal is to teach Martial Arts the way it was intended to be taught, for Self-defense. I am mainly interested in practical and efficient techniques and concepts; however, I dedicate also extensively time in Traditional Fighting Arts to achieve and maintain strong roots. I teach Jeet Kune Do (concepts), Kali-Silat (blend) and Gracie Jiu-Jitsu in Zurich (Switzerland) and giving seminars around the globe.

%d bloggers like this: